Inhalt

Preisträgerinnen und Preisträger 2010

Bilderbuch

Heinz Janisch / Søren Jessen 
Jumbojet

Buchcover Jumbojet © Bajazzo

Bajazzo 2009 
32 Seiten
14,30 Euro
ab 5 Jahren

Die wahren Abenteuer sind im Kopf, haben wir einst von André Heller gelernt. Hier wird diese Interpretation von Abenteuer durch eine österreichisch-dänische Künstlerzusammenarbeit ebenso konsequent wie minimalistisch umgesetzt. Den Ausgangspunkt bildet eine ganz alltägliche Situation. 2 Buben sitzen auf einer Parkbank, ein Jumbojet fliegt vorbei. Anschließend werfen sich die beiden gegenseitig jeweils ein knappes Wort zu: "Mega-Zug" etwa, oder "Ein Segelschiff". In der kindlichen Phantasie und gleichzeitig auf der jeweiligen Doppelseite treten all diese Dinge auf, dargestellt in riesiger Form und auffallenden Farben, voller Lust am kreativen Spiel mit Proportionen und Größenverhältnissen. Ein jähes Ende findet das assoziative Vergnügen, als die Eltern kommen, um die Kinder abzuholen. Aber morgen ist ja schließlich auch noch ein Tag … Der Autor Heinz Janisch vermag es, mit wenigen Worten und knappen Sätzen auszukommen, die doch unglaublich viel erzählen, gleichzeitig aber Raum für eigene Assoziationen lassen. Der dänische Illustrator Søren Jessen setzt den Dialog der beiden Kinder ausdrucksstark in Szene – eine leichtfüßige und doch tiefsinnige Erzählung von kindlicher Phantasie und von Kindheit an sich, die Lust zum Weiterfabulieren macht.

Kinderbuch

Peter Turrini / Verena Ballhaus 
Was macht man, wenn … Ratschläge für den kleinen Mann

Buchcover Was macht man, wenn... Ratschläge für den kleinen Mann © Annette Betz

Annette Betz 2009 
32 Seiten
14,95 Euro
ab 5 Jahren

Wenn du von einem Erwachsenen "Blödmann" geschimpft wirst, reagiere mit: "Sie irren, mein Herr." Solche und ähnlich wichtige Verhaltensempfehlungen gibt der bekannte österreichische Dramatiker Peter Turrini in diesem Lebensratgeber der etwas anderen Art für 8 weitere mehr oder weniger realistische Situationen: Für den Fall, dass man einem Löwen auf dem Zebrastreifen begegnet, von einem Wal verschluckt wird, nicht mitspielen darf oder zu einem richtig grauslichen Essen eingeladen wird. Gemeistert werden die Herausforderungen dabei mit Schlagfertigkeit, Sprachgewandtheit und Einfallsreichtum. Mit diesen unkonventionellen Antworten auf nicht immer alltägliche Fragen ist man für nahezu alles gerüstet. Die phantasievoll-dynamischen Illustrationen von Verena Ballhaus entwickeln dazu eigenständige Ideen, erzählen humorvoll-pointenreich von den Textmotiven ausgehende Geschichten. Auf beiden Ebenen wird Unmögliches durchaus möglich: "Ich weiß ja nicht, ob du in einer Gegend wohnst, in der Walfische vorkommen. Aber ganz ausschließen kann man es nicht."

Jugendbuch

Gabi Kreslehner 
Charlottes Traum

Buchcover Charlottes Traum © Beltz & Gelberg

Beltz & Gelberg 2009 
120 Seiten
13,30 Euro
ab 12 Jahren

Ein verträumtes Cover – und dann ein radikaler erster Satz: "Ich wohne hier nicht mehr." Denn mit der Trennung der Eltern hat die 15-jährige Charlotte das Zuhause ihrer Kindheit verloren und – schlimmer noch – den Garten mit jenem Baum, den sie Erdbeerbaum nennt. Mit ihrer Mutter und ihren beiden kleinen Brüdern übersiedelt sie zur Großmutter: Es ist eng und zu allem Überfluss muss sie auch noch auf ihre beiden kleinen Brüder aufpassen. Doch dann zeigt sich Sulzer, der Klassenclown, Charlotte gegenüber plötzlich ungewohnt weich und verletzlich, während sie feststellt, dass auch Carlo, der Neue in der Klasse, lernen musste, mit einem großen Verlust zu leben. Während sie sich nach und nach in Carlo verliebt, bleiben ihre familiären Verhältnisse turbulent: Der Vater bekommt mit seiner neuen Freundin ein Kind, auch die Mutter verliebt sich wieder neu, Umzüge, Streit und Versöhnungsversuche sind mehr, als Charlotte verstehen kann und will. In ihrem bereits mehrfach preisgekrönten Debütroman erzählt Gabi Kreslehner stimmig und unsentimental von den emotionalen Turbulenzen, in die die Gleichzeitigkeit der eigenen ersten Liebe und des Scheiterns der elterlichen Beziehung die jugendliche Ich-Erzählerin stürzt: Denn wer weiß, ob nicht auch diese Liebe "zerfällt und nichts bleibt, nur Asche und selbst davon nur ein kleines bisschen"?

Monika Pelz 
Winchester Mystery

Buchcover Winchester Mystery © Jungbrunnen

Jungbrunnen 2009 
168 Seiten
14,90 Euro
ab 12 Jahren

Fenster, hinter denen nur eine Wand liegt, kunstvolle Treppen, die an der Decke enden: Durch den jahrzehntelangen labyrinthischen Ausbau ihres Hauses in San José versucht Sarah Winchester, die Witwe des Gewehrfabrikanten, das Gefühl der Mitschuld am Tod tausender Indianer zu bewältigen und die Geister der Vergangenheit zu bannen. Auf ihren Plantagen arbeitet in den 1920er Jahren die junge Halbchinesin Jezebel Li, die ihren Weg in einer Zeit sucht, in der die ethnische Zugehörigkeit über Berufschancen und die gesellschaftliche Position entscheidet: Zwei höchst unterschiedliche Frauen als Trägerfiguren eines detailliert recherchierten, atmosphärisch dichten Romans über die Geschichte Kaliforniens, der Fragen nach Moral und Verantwortung stellt, Völkerrechte und ihre Verletzung thematisiert. Sprachgewandt gestaltet die Autorin die Atmosphäre ihrer Schauplätze, das geheimnisvolle viktorianische Winchester-Haus ebenso wie die Abende Jezebels in der nach Präriesalbei duftenden Schlucht, bei denen traditionelle amerikanische Folksongs gesungen werden. Historische Inhalte wie die Schlacht am Wounded Knee 1890 oder die Gleisverlegungen der Pacific Railway in den 1860ern, bei denen Chinesen zu Tausenden an Hunger und Entkräftung starben, werden mit kunstvoller Leichtigkeit in den Text integriert.

Platzhalter für Quicklinks