Inhalt

Kollektion 2015

Isol: Der Ballon
Aus dem Spanischen von Karl Rühmann

Buchcover Der Ballon © Verlag Jungbrunnen

Verlag Jungbrunnen 2014 
32 Seiten
12,95 Euro

ab 4 Jahren

Was für eine freche, aufmüpfige, rebellische Geschichte! Da schreit und tobt eine Mama so lange, bis sie sich verwandelt – in einen Luftballon, "schön, rot, leuchtend". Warum der Wutausbruch, warum die Zornesröte? Das verschweigt die argentinische Künstlerin in ihrem pointenreichen und provokanten Bilderbuch. Sie konzentriert sich lieber ganz auf das Kind, das nun in aller Ruhe mit dem Luftballon spielen kann.


Elisabeth Steinkellner, Michael Roher: Pepe und Lolo

Buchcover Pepe und Lolo © Picus Verlag

Picus Verlag 2014 
40 Seiten
17,90 Euro

ab 4 Jahren

Eine Liebesgeschichte (wie) im Bilderbuch. 2 Menschen mit dem Blick für das Besondere begegnen einander im verwinkelten Grau der Stadt. Lolo mit ihren grünen Kleidern und paprikaroten Lippen mag den Regen, Fundstücke und Geige. Pepe hingegen hat eine Vorliebe für Singen, Schnecken und – Lolo. Poetische Zeilen und farbharmonische Collagen erzählen von ihrer Annäherung, laden ein zu Muße und Aufmerksamkeit für das Schöne.


Griffin Ondaatje, Linda Wolfsgruber: Die Tränen des Kamels
Aus dem Kanadischen Englisch von Uwe-Michael Gutzschhahn

Buchcover Die Tränen des Kamels © arsEdition

arsEdition 2014
48 Seiten
13,50 Euro

ab 5 Jahren

Inspiriert von einer Überlieferung aus der islamischen Glaubenslehre erzählt Griffin Ondaatje in klarer Sprache von einem Kamel, das von seinem hartherzigen Herrn bis zur Erschöpfung vorangetrieben wird. Bis beide auf ihre je eigene Weise vom Propheten berührt werden. Linda Wolfsgruber findet für die universal gültige Geschichte über Mitgefühl leuchtende Bilder: Vor facettenreichen Wüstenlandschaften zeichnen sich Silhouetten ab, raffinierte Details zeigen die Lichter von Medina, die Tränen des Kamels und schließlich das Wirken des Trostes.


Elsa Klever: Fische im Wohnzimmer

Buchcover Fische im Wohnzimmer © Bibliothek der Provinz

Bibliothek der Provinz 2014 
32 Seiten
18 Euro

ab 4 Jahren

Da fährt einer in Urlaub, vergisst aber zu Hause den Wasserhahn zuzudrehen. Was sich wie der Beginn einer Katastrophe anhört, führt in diesem textlosen, in stimmungsvollen Blau- und Grüntönen gehaltenen Bilderbuch für 2 Kinder und viele Tiere zu einem vergnüglichen Unterwasser-Abenteuer der anderen Art. Einmal gemeinsam mit Fischen, Kraken und Quallen vorbei an Kommoden und Lampen durch Küche und Wohnzimmer schwimmen! Oder ist doch alles nur ein Traum?


Jens Rassmus: Ein Pflaster für den Zackenbarsch

Buchcover Ein Pflaster für den Zackenbarsch © Residenz Verlag

Residenz Verlag 2014
72 Seiten
16,90 Euro

ab 6 Jahren

Der Nachteil, wenn man ein Fisch ist? Man kann nicht aufs Meer schauen und träumen, dass man ein Fisch wäre. Dieserart philosophische Betrachtungen stellt der kleine Kofferfisch an, der in neun zum Vorlesen geeigneten Episoden dem Doktorfisch assistiert. Ob hungrige Haie, tollpatschige Tintenfische oder bauchwehgeplagte Buckelwale – Jens Rassmus weiß die beschauliche Unterwasserwelt mit feinsinniger Komik und satt colorierten Sujets äußerst sympathisch in Szene zu setzen.


Renate Welsh, Suse Schweizer: Sarah spinnt Geschichten

Buchcover Sarah spinnt Geschichten © Obelisk Verlag

Obelisk Verlag 2014 
96 Seiten
11,95 Euro

ab 7 Jahren

Als Kind eines Buchhändlers kann die schüchterne Sarah wunderbar erzählen. Wie einst Scheherazade kommt ihr das zu Gute, als sie den gemeinen (Un-)Gustl auf dem Schulweg mit diesem Talent erweichen kann. Zumindest fast, denn Liebesgeschichten bleiben für ihn "das Drittletzte!" Ohne romantisierte Überhöhung wird der Mehrwert des Lesens deutlich. Renate Welsh braucht nur wenige kluge Andeutungen, um die Entwicklung der 2 so unterschiedlichen Kinder psychologisch differenziert zu zeigen.


Melanie Laibl, Alexander Strohmaier: Nasenraub in Anderland

Buchcover Nasenraub in Anderland © Luftschacht Verlag

Luftschacht Verlag 2014
72 Seiten
25,90 Euro

ab 8 Jahren

Wer noch nie etwas von Mieze Schindler, Ewigkeitsspinat und Lehrertomate gehört hat, erfährt in diesem fantastischen Sach-Geschichten-Buch Interessantes und Amüsantes über deren Eigenheiten. Denn zahlreiche beinahe vergessene Obst- und Gemüsesorten haben ihren Auftritt, wenn es zu klären gilt, wer die Nase von Aubergine der Dritten, Herrscherin über Anderland, gestohlen hat. Ein Plädoyer für Artenvielfalt, dargeboten mit viel Sprachwitz und wunderschön bunten, leuchtenden Illustrationen.


Armin Kaster, Susanne Göhlich: Ferdi, Lutz und ich

Buchcover Ferdi, Lutz und ich © Verlag Jungbrunnen

Verlag Jungbrunnen 2014 
96 Seiten
14,95 Euro

ab 8 Jahren

Sie sammeln alte Stromkabel, verschlingen Unmengen an Eiscreme und XXL-Krakauer, wagen sich in die Geisterbahn und legen sich sogar mit der "Russenmafia" an... In knappen, witzigen Episoden skizziert Armin Kaster einen Tag im Leben dreier chaotischer Grundschulfreunde. Mit feinem Gespür für Situationskomik und pointierten Wortgefechten, in denen sich die drei kleinen Helden bei aller Zuneigung füreinander oft genug verheddern. Ein charmantes Bubenstück.


Ursula Poznanski: Die Vernichteten

Buchcover Die Vernichteten © Loewe Verlag

Loewe Verlag 2014
528 Seiten
19,50 Euro

ab 14 Jahren

Im großen Finale zeigt sich die gekonnte Dramaturgie dieser Trilogie noch einmal neu: In einem zukünftigen Europa sind die Überlebenden einer Klimakatastrophe geteilt in "Zivilisierte", geschützt von futuristischen Sphären, und "Primitive", ausgeliefert dem ewigen Eis. Die Jugendliche Ria wird zur Schlüsselfigur zwischen beiden Gruppen und deckt sukzessive eine weltenumspannende Verschwörung auf… Das Genre der Dystopie wird hier gelungen fortgeschrieben – mit politischer Brisanz, auch für unsere Gegenwart.


David Levithan: Letztendlich sind wir dem Universum egal
Aus dem Amerikanischen von Martina Tichy

Buchcover Letztendlich sind wir dem Universum egal © S. Fischer Verlag

S. Fischer Verlag 2014
400 Seiten
17,50 Euro

ab 14 Jahren

Wie soll man leben und wie soll man lieben, wenn man jeden Tag in der Haut eines anderen Menschen aufwacht? Wenn man kein Zuhause, keine Familie, keine Freunde und keinen eigenen Körper hat? So phantastisch die Grundidee auch ist, liest sich dieser spannende und emotional berührende Jugendroman doch verblüffend realistisch. Ein cleveres Spiel mit Identitäten, überzeugend ins Deutsche gebracht von Martina Tichy.

Platzhalter für Quicklinks