Preisträgerinnen / Preisträger 2013

Bilderbuch
Heinz Janisch, Ingrid Godon: Rita. Das Mädchen mit der roten Badekappe

Cover Heinz Janisch, Ingrid Godon: Rita. Das Mädchen mit der roten Badekappe

Bloomsbury Verlag 2012
24 Seiten
€ 14,40
ab 4 Jahren

Reduktion ist in diesem Bilderbuch Programm: "Ich hab’ schon viel gesehen", sagt der Ich-Erzähler und zählt auf: "Einen richtigen Matrosen. Ein Luftschiff. Ein Labyrinth. Einen Seiltänzer. Eine Achterbahn." All diesen Motiven gemeinsam ist der Mut: in die weite Welt hinausziehen, sich in höhere Gefilde aufschwingen, Risiken eingehen oder schwindelig werden. "Aber nichts hat mich so beeindruckt wie Rita." Das Mädchen mit der Badekappe, die in sattem Rot aus den in Grau-, Grün- und Blautönen gehaltenen Papiercollagen hervorblitzt, steht auf dem Drei-Meter-Brett. Aber wird Rita auch springen? In knappster Sprache fängt Heinz Janisch einen Moment höchster Konzentration ein und bleibt konsequent in der Beobachterrolle, wenn er erzählt, worin Ritas Tapferkeit letztendlich besteht. Eingebettet in ein stimmiges Layout präsentieren sich auch die pointiert skizzierten Illustrationen von Ingrid Godon sehr zurückgenommen und entwickeln gerade deshalb eine große Kraft.

 

Bilderbuch
Saskia Hula, Ina Hattenhauer: Die beste Bande der Welt

Cover Saskia Hula, Ina Hattenhauer: Die beste Bande der Welt

Residenz Verlag 2012
40 Seiten
€ 14,90
ab 7 Jahren

Banden sind super. Aber Banden sind auch blöd – dann nämlich, wenn man nicht dazugehört. So geht es Oskar, der in keine Bande hineinpasst: zu wenig zottige Haare, kein gelber Regenmantel, kein Mädchen. Aber Oskar ist beherzt genug, um seine eigene Bande zu gründen – und clever genug, um das Interesse der anderen zu wecken, indem er die Bande "geheim" nennt. Mit lakonischer Sprache inszeniert Saskia Hula eine gewitzte Geschichte rund um dieses große Thema des Kinderalltags und weiß hintergründig auch viel über geglückte Kommunikation zu sagen. Um in das Geheimversteck im Kastanienbaum eingelassen zu werden, braucht es nämlich das Wissen um das komplizierte Geheimwort. Beim Weitersagen von diesem entsteht ein Spiel in bester Stille-Post-Manier, das ausgrenzende Mechanismen bloßstellt und die Vielfalt der neuen Bande humorvoll feiert. Ina Hattenhauer verbildlicht dies variantenreich und streut zahlreiche raffinierte Details, die das geglückte Buch zum Vor- oder ersten Selberlesen komplettieren.

 

Kinderbuch
Michael Roher: Oma, Huhn und Kümmelfritz

Cover Michael Roher: Oma, Huhn und Kümmelfritz

Verlag Jungbrunnen 2012
104 Seiten
€ 13,95
ab 8 Jahren

In der nicht näher lokalisierten, aber eindeutig österreichischen Schreibergasse 15 wohnen sie: Die "Bilderbuch"-Oma Woniafka, der kreuzbrave und bisweilen arg naive Schulbub Fritz, dessen Lieblingsbuch der dicke Weltatlas ist und der seiner Begeisterung mit Jubelschreien à la "Timbuktu" und "Mississippi" oder auch "Vöcklabruck" Ausdruck verleiht, und ein sprechendes, sehr unbescheidenes und sehr eingebildetes Huhn, das allen die Show stehlen will. Was es meistens auch schafft. Fein austariert pendeln Michael Rohers Vorlesegeschichten zwischen Realität und Fantasie. Ausgehend von schlichten Alltagssituationen entwickeln sich amüsante, teils skurrile Begebenheiten, vergnügliche Schwindeleien und fantastische Blödeleien. Die präzise Figurenzeichnung und die lebendigen Dialoge überzeugen ebenso wie der kreative Sprachwitz, der sich mit leisem Humor durch den gesamten Text zieht. Und die begleitenden und an Kinderzeichnungen erinnernden Schwarz-Weiß-Illustrationen verleihen dem Buch einen Hauch Retro-Touch und zugleich zeitlosen Charme.

 

Sachbuch
Lilly Axster, Christine Aebi: DAS machen?

Cover Lilly Axster, Christine Aebi: DAS machen?

de‘A Panoptikum 2012
56 Seiten
€ 24,50
ab 7 Jahren

Was ist Sex? Wie merkt man, dass man verliebt ist? Was ist ein Orgasmus? Das erzählende Sachbilderbuch "DAS machen?" widmet sich einem immer noch mit vielen Tabus behafteten Thema, umkreist respektvoll vages Kinderwissen und leistet profunde Aufklärungsarbeit. Als Erzählerin fungiert ein Mädchen, das von der Projektwoche "Sexualerziehung" in ihrer Volksschulklasse berichtet. Ihr "Bericht" ergibt keine klar gültigen Antworten, bleibt spielerisch offen und zeugt davon, wie schwierig allein schon das Finden von Worten ist angesichts von "Fragen übers Kribbeln und Kratzen und über Kitzler und Katzen und Felle und Wolle und Flecken in Decken und vorne und hinten und wie das ist, wenn die Ohren sausen und Gefühle durcheinanderwirbeln und das Herz ankurbeln." Ein wahres Kaleidoskop an Bildern, gestaltet in unterschiedlichsten Techniken, regt in beeindruckender Interaktion mit dem pointierten Text zum Nach- und Weiterdenken an. Die durchgängige Offenheit in Verbindung mit Zurückhaltung macht "DAS machen?" zu einem feinen Buch für Kinder, ist aber generell als Grundlage für ein Gespräch zum Thema sehr brauchbar – in welchem Rahmen auch immer.

www.dasmachen.net